Münchner Chorgemeinschaft
 

 

Zum 01.01.2015 haben der Banzhaf Chor und der Münchner Kindl- Chor e.V. fusioniert. Seither musizieren etwa 50 Sängerinnen und Sänger jeden Alters gemeinsam als

Münchner Chorgemeinschaft e.V.

Ein kleiner Blick in die Geschichte der Gründerchöre:

Der Banzhaf-Chor München
wurde 1949 von Helmut Banzhaf (Dozent am Richard-Strauss-Konservatorium München) gegründet.
Banzhaf sammelte und bearbeitete deutsches und europäisches Liedgut und studierte es in den 50er und 60er Jahren für den Bayer. Rundfunk ein. So entstand im Laufe der Zeit ein umfangreiches Volkslied-Archiv. Es wurde in öffentlichen Veranstaltungen bundesweit aufgeführt. Dazu gehört auch das "Münchner Transeamus", das der Banzhaf-Chor jahrzehntelang in der Musikhochschule in München präsentiert hat.
Nach dem Tod von Helmut Banzhaf 1994 leiteten nacheinander Johannes Schachtner, Andrea Lidl und Wolfgang Wirsching den Chor. 2005 übernahm Dr. Christian Kelnberger die Leitung und führte die Tradition des Banzhaf-Chors weiter.

Der Münchner Kindl- Chor e.V.
wurde 1977 von Monika Drechsel als gemischter Chor gegründet und trug den Namen des Münchner Wahrzeichens „Münchner Kindl“.
Der Chor arbeitete in verschiedenen Musikschwerpunkten: Volks- und volkstümliche Musik, romantische und klassische Chormusik, Opernchöre, int. Folklore, Musical- und Operettenmelodien.
Große Erfolge des Chors waren u. a. die Aufführung des Pastorals „Acis und Galathea“ und des Requiems von W.A. Mozart im Jahre 2002.
Chorreisen führten den Chor im Laufe der Zeit u. a. nach Wien, Tirol, Berlin/Spreewald, Ungarn, Holland, Elsass, Rom, Toskana, Thüringen oder in den Harz.

Der Chorleiter

Christian Kelnberger war ab 2005 Chorleiter des Banzhaf-Chors und nach der Fusion des Banzhaf Chors 2014 mit dem Münchner Kindl-Chor zur Münchner Chorgemeinschaft deren Chorleiter. Wenn Sie mehr über den Chorleiter erfahren wollen folgen Sie bitte dem Link